HiSKO in der Presse

VERDIENSTMEDAILLE FÜR BARBARA FETSCH

Westdeutsche Zeitung,

Barbara Fetsch übt sich in Bescheidenheit: „Ohne die anderen ehrenamtlichen Helfer hätte ich die Arbeit gar nicht leisten können“, sagt die 70-Jährige.

Weiterlesen …

UNTERSTÜTZUNG FÜR SCHWANGERE

Rheinische Post,

(bro) Schwangere sind selbstbewusster geworden, verstecken sich nicht, weil sie Mutter werden – auch wenn sie Hilfe brauchen.

Weiterlesen …

KATHOLIKENRAT GRATULIERT ZUM 20-JÄHRIGEN JUBILÄUM VON HISKO E.V.

Zum 20. Geburtstag der „Hilfe im Schwangerschaftskonflikt e.V.“  am 26. April 2008 hat der Katholikenrat Düsseldorf gratuliert und über HiSKO berichtet...

Weiterlesen …

BANKENVEREINIGUNG SPENDET 40000 EURO

Westdeutsche Zeitung,

25 in Düsseldorf tätige Geldinstitute sind in der Bankenvereinigung zusammengeschossen – und haben für neun wohltätige und kulturelle Organisationen, gesammelt. 40000 Euro wurden gestern u. a. an den Verein Hilfe im Schwangerschaftskonflikt oder das Jugendblasorchester der Clara-Schumann-Musikschule verteilt.

Weiterlesen …

TELEFONHOTLINE ZU ELTERNGELD UND ELTERNZEIT

Rheinische Post,

(lenaj) Der Verband alleinerziehender Mütter und Väter (VAMV) hat am Dienstag, 13. März, von 16 bis 19 Uhr eine Gratis-Hotline zu den neuen Regelungen im Bereich Elterngeld und Elternzeit freigeschaltet.

Weiterlesen …

APOLLO VARIETE HILFT FRAUEN IN NOT

Rheinische Post,

Eine Weihnachtsfreude der besonderen Art machte die Mannschaft des Apollo Varietes. Anstatt Geld für Firmenpräsente auszugeben, spendete sie 500 Euro für den Verein „Hilfe im Schwangerschaftskonflikt“.

Weiterlesen …

KINDER HABEN EIN LEBENSRECHT

Rheinische Post,

Zwölf Jahre hat Barbara Fetsch den Verein „Hilfe im Schwangerschaftskonflikt“ geleitet. Jetzt legt sie die Arbeit in die Hände einer jüngeren Nachfolgerin. Die 70-Jährige hat vielen Frauen geholfen, die glaubten, sie seien als Mutter überfordert.

Weiterlesen …